Steuer-Identifkationsnummer mitteilen

Anleger müssen bei der Erteilung von Freistellungsaufträgen die Steuer-ID angeben, die Sie vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) erhalten haben.

Steuer-Identifkationsnummer mitteilen

Bei gemeinsam erteilten Freistellungsaufträgen von Eheleuten ist auch die Steuer-ID des Ehegatten zu vermerken.

Sie haben vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) Ihre Steuer-ID noch nicht erhalten oder sie ist nicht mehr auffindbar? Sie können diese unter www.bzst.de anfordern.

Ihre Daten

Daten einer weiteren Person (optional)

Kontaktdaten

Mit diesem Formular nehmen wir keine Aufträge zu geschäftlichen Transaktionen wie beispielsweise Zahlungsverkehr oder Börsenaufträge entgegen.
Zu Ihrer Sicherheit werden Ihre Daten SSL-verschlüsselt übertragen.