Kryptowährung, Blockchain, Digitale Assets & Co.

Die Themen Kryptowährung und Blockchain sind seit einiger Zeit in aller Munde. Viele Menschen beobachten die Entwicklung von digitalen Assets im Kontext Ihrer Geldanlage. Doch eignen sich Kryptowährungen & Co. als Element für die Vermögensanlage?

Wir möchten Ihnen Informationen an die Hand geben, welche es Ihnen ermöglichen sich selbst ein Bild von der Entwicklung in den Bereichen Kryptowährung und Blockchain zu machen. Sprechen Sie uns einfach an.

Kryptowährung - einfach erklärt

Informationsgespräch zum Thema Kryptowährung und Blockchain

Nutzen Sie unser Angebot eines Informationsgespräches zum Thema Kryptowährungen und Blockchain. Wir zeigen Ihnen Hintergründe und Risiken auf. Für Kunden, welche in unserem Private Banking betreut werden ist das Informationsgespräch im Rahmen unseres ganzheitlichen Betreuungsansatzes kostenfrei. Darüber hinaus kostet das Informationsgespräch 99,- Euro. Sollten Sie den Handel von Kryptowährungen selbständig unternehmen wollen, können wir Ihnen mit unserem Partner Börse Stuttgart Digital Exchange (BDSEX) eine seriöse Plattform für den Handel gängiger Kryptowährungen vorstellen.

Allem voran, möchten wir Sie jedoch darauf Hinweisen, dass wir Ihnen eine Vermögensanlage in Kryptowährungen nicht empfehlen können. Mit einer Geldanlage in Kryptowährung riskieren Sie hohe Wertschwankungen, mögliche Preismanipulation sowie Datenverlust oder -diebstahl. Es besteht ein realistisches Risiko des Totalverlustes investierter Gelder.

Lassen Sie sich von Ihrem Berater zu Alternativen für eine nachhaltige und fundierte Vermögensanlage beraten. Von unserer Kurpfalz Vermögensverwaltung bis hin zu nachhaltigen Wertpapieren bieten wir Ihnen ein breites Spektrum von Instrumenten für Ihre Vermögensanlage an.

Haben Sie die Online-Veranstaltung "Digitale Assets - Anlageklasse der Zukunft?" verpasst?

 

Kryptowährungen selbstständig handeln

Vorsicht bei der Wahl der Kryptohandels-Plattform

Wenn Sie den Handel mit Kryptowährungen selbständig unternehmen möchten, empfehlen wir Ihnen diesen über einen seriösen Anbieter abzuwickeln. Leider kommt es zunehmend vor, dass sich dubiose Anbieter im Zuge des Hypes rund um den Kryptohandel bereichern und Kunden Schäden durch Fake-Angebote erleiden. Nicht zuletzt besteht bei allen Kryptohandels-Plattformen das Risiko von Sicherheitslücken und Hackerangriffen. Die Konsequenzen sind dabei nicht selten der Totalverlust der erworbenen Kryptowährungsbestände.

Krypto Handelsplatz der Börse Stuttgart

Mit der Börse Stuttgart Digital Exchange, kurz BSDEX, können wir Ihnen, wenn Sie den Handel mit Kryptowährungen selbständig unternehmen möchten, eine seriöse Krypto-Handelsplattform empfehlen. Als offizieller Krypto Handelsplatz der Börse Stuttgart profitiert die BSDEX von der langjährigen Expertise der Börse Stuttgart aus dem traditionellen Handelsgeschäft. Die Partner der BSDEX kommen aus Deutschland. Das Onboarding erfolgt einfach und komfortabel digital. Die Plattform ermöglicht den Handel der bekanntesten Kryptowährungen wie z.B. Bitcoin oder Ethereum. Erworbenen sowie eingezahlten Kryptowährungen werden treuhänderisch verwahrt. Ein externes Wallet für den Zugriff auf die Kryptowährungen ist nicht erforderlich.

Zur Krypto-Handelsplattform BSDEX

Blockchain-Technologie einfach erklärt

Die wichtigsten Infos zum digitalen Trend

Wie die Digitalisierung die heutige Gesellschaft beeinflusst, zeigt sich an den zahlreichen Trends, die sie in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Insbesondere digitale Technologien wie die Blockchain zählen zu den größten Innovationen der Zukunft. Doch was steckt dahinter?

Wie funktioniert Blockchain?

Blockchain – häufig auch Distributed-Ledger-Technologie genannt – ist eine chronologisch aufgebaute, dezentrale Datenbank, an deren Netzwerk unter anderem eine Vielzahl von Computern geknüpft ist. Wie der Name schon verrät, besteht die Datenbank aus einer Kette von Einträgen, die das System einzeln in Blöcken zusammenfasst.

Überweisen Sie zum Beispiel Bitcoins an einen Freund, hält das Blockchain-System die Transaktion – also Sender, Betrag, Empfänger und Zeitpunkt – in einem Block fest. Daraufhin überprüfen die Computer aus dem Netzwerk den Datensatz auf seine Gültigkeit. Dieser Konsensmechanismus bzw. Abstimmungsprozess mit den Rechnern soll die Authentizität des Datenbankeintrags sicherstellen. Nach einer erfolgreichen Überprüfung speichert das System den gültigen Block inklusive Prüfsumme ab und hängt ihn an Ihre aus authentifizierten Transaktionen bestehende Kette an. Somit enthält Ihre Blockkette ausschließlich gültige Transaktionsdaten.

Chancen und Herausforderungen von Blockchain

Vorteile der Blockchain-Technologie

Ist ein gültiger Block erst einmal abgespeichert, lässt sich der Eintrag rückwirkend nicht mehr ändern. Sinn und Zweck dieser Funktion ist es, Ihre Datenbankeinträge vor nachträglichen Manipulationen zu schützen. Dass Transaktionen für andere Rechner einsehbar sind, schafft Transparenz. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zum Beispiel nutzt ihre auf Blockchain basierende Plattform TruBudget, um den Einsatz von Gebermitteln genauer verfolgen und sicherer steuern zu können. Zudem soll die kollektive Datenüberprüfung für die Fälschungssicherheit im System sorgen.

 

Welche Herausforderungen stehen an?

Für das Blockchain-System gilt es jedoch noch einige Herausforderungen zu bewältigen. So stellt sich hinsichtlich der öffentlich einsehbaren Daten die Frage, ob die einzelnen Prozesse im System überhaupt mit dem Datenschutz vereinbar sind. Um den notwendigen regulatorischen Rahmen zu schaffen, verabschiedete die Bundesregierung im September 2019 eine Blockchain-Strategie.

Bereits im Januar 2020 traten mehrere Gesetze in Kraft, die den Handel mit Kryptowährung regulieren sollen. Demnach dürfen Unternehmen nur noch Dienstleistungen in dem Bereich anbieten, wenn Sie zuvor eine entsprechende Erlaubnis von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erhalten haben. Bis Ende 2021 sind weitere Maßnahmen geplant, die die Möglichkeiten der Blockchain-Technologie in Deutschland nutzbar machen sollen.

Risiken der Kryptowährung

Kryptowährungen gewinnen immens an Bedeutung. Aufgrund dessen steigt das allgemeine Interesse daran, Geld in Bitcoins oder anderen Digitalwährungen anzulegen. Gerade bei privaten Haushalten sollte jedoch Vorsicht geboten sein: Der Markt der Kryptowährungen ist von sprunghaften und unbeständigen Kursverläufen geprägt. Investitionen in digitale Währungen wie Bitcoin sind daher hoch spekulativ und eignen sich nicht zur Vermögensanlage oder für die private Altersvorsorge.

Blockchain gewinnt an Relevanz

Die Blockchain-Technologie ist nicht nur in den Medien in aller Munde, sondern beschäftigt auch die Wirtschaft, den Bildungssektor und sogar die Regierungen zahlreicher Nationen. Denn sie hat das Potenzial, den Alltag einer Privatperson und den Arbeitsablauf einer Behörde oder eines Unternehmens grundlegend zu verändern. Wer in Zukunft von den Chancen der Blockchain profitieren möchte, sollte sich daher stets über die weiteren Entwicklungen der Technologie auf dem Laufenden halten.

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel gibt nur Anregungen und kurze Hinweise sowie lediglich einen groben Überblick zum Thema. Er erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch externe Fachexperten nicht ersetzen.