40 Jahre bei der Volksbank Kurpfalz

Auf ein nicht alltägliches Betriebsjubiläum kann Dieter Krämer bei der Volksbank Kurpfalz blicken. Für seine 40-jährige Tätigkeit wurde der Prokurist von Vorstandssprecher Bernhard Carl und Vorstand Michael Hoffmann geehrt. "Wir sind stolz darauf, dass viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über viele Jahrzehnte bei der Volksbank Kurpfalz beschäftigt sind", hebt Bernhard Carl bei der Ehrung hervor.

Von Vertrauen geprägt

40 Jahre bei der Volksbank Kurpfalz

Als der Regionaldirektor 1978 mit einer Bankausbildung seine berufliche Laufbahn begann, gab es keine Computer in der Bank. "Damals wurde alles auf Floppy Disc gespeichert und jeden Tag per Kurier zum Rechenzentrum gefahren. Belege wurden nicht verfilmt oder eingescannt, sondern geklebt und in großen Büchern im Archiv gelagert", erinnert sich Dieter Krämer noch an die Zeiten, als das Bankgeschäft wenig digital war. Heute kaum vorstellbar, seien damals Aktienkurse noch am Radio mitgehört und anschließend im Schaufenster ausgehängt worden. So hat er bei der Volksbank Kurpfalz die komplette digitale Entwicklung miterlebt.
Nicht verändert hat sich die Vertrauensbasis zwischen Bank und Kunde: "Das Bankgeschäft war damals schon stark von Vertrauen geprägt und ist es bis heute geblieben", sagt der Jubilar.
Nach seiner Ausbildungszeit und dem anschließenden Wehrdienst sammelte er Erfahrungen in den Bereichen Filialen, Wertpapiere und Kreditabteilung, bevor er 1988 die Leitung der Hauptstelle übernahm.
Nach dem Zusammenschluss mit der damaligen Volksbank Ziegelhausen wurde er zum Filialbereichsleiter ernannt. Mit einer Weiterbildung zum Bankfachwirt und einem Studium zum Diplom-Bankbetriebswirt/ADG baute er seine fachliche Kompetenz kontinuierlich aus.
Der verheiratete Vater dreier erwachsener Kinder ist in seiner Freizeit sportlich mit Joggen, Radfahren und Schwimmen aktiv. Zudem ist er ehrenamtlicher Schatzmeister bei einem großen Mehrspartenverein.